zurück

Apleona hält Playmobil Fun Park in Schuss

Kein alltäglicher Auftrag für Apleona: Das FM-Unternehmen wartet neuerdings die technischen Anlagen im Playmobil Fun Park in Zirndorf bei Nürnberg.

Neues FM-Mandat für Apleona: Im Playmobil Fun Park in Zirndorf sorgt der Dienstleister für den reibungslosen Betrieb der technischen Anlagen (Foto: Geobra Brandstätter Stiftung)
Neues FM-Mandat für Apleona: Im Playmobil Fun Park in Zirndorf sorgt der Dienstleister für den reibungslosen Betrieb der technischen Anlagen (Foto: Geobra Brandstätter Stiftung)

Apleona sorgt seit Dezember vergangenen Jahres für den störungsfreien Betrieb der technischen Anlagen im Playmobil Fun Park in Zirndorf bei Nürnberg. Das Mandat der Geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Herstellerin des Playmobil-Spielzeugs und Betreiberin des Indoor-Freizeitparks, umfasst den technischen Bereitschaftsdienst für das HOB-Center, dem Herzstück des neun Hektar großen Parks. In der 13.000 Quadratmeter großen gläsernen Halle befinden sich bekannte Playmobil-Spielwelten wie Wikingerschiff, Burgtore und Märchenschloss sowie eine Bühne und verschiedene Snackbars.

Neben dem technischen Bereitschaftsdienst ist Apleona auch mit der Wartung der Lüftungsanlagen sowie der Prüfung des Energieverbrauchs beauftragt. Alle Leistungen sind durch vertraglich definierte Service Level Agreements transparent geregelt. Der Dienstleistungsvertrag ist unbefristet. Zum Auftragsvolumen vereinbarten die Unternehmen Stillschweigen.

Der Playmobil FunPark in Zirndorf wurde 1991 in unmittelbarer Nähe zum Unternehmenssitz eröffnet und zählte im Jahr 2018 insgesamt circa 900.000 Besucher. Er ist der einzige in Deutschland befindliche Freizeitpark von Playmobil, drei weitere Fun Parks befinden sich in Paris, Athen und auf Malta.

29.01.2019