zurück

Baubeginn für „Chameleon" in Bockenheim

Die Bien-Ries AG hat in Frankfurt-Bockenheim mit dem Bau ihres Wohnprojektes „The Chameleon" begonnen. Insgesamt sind knapp 200 Wohnungen geplant.

Im ersten Bauabschnitt von „The Chameleon“ entstehen 125 Wohnungen (Foto: Bien-Ries AG)
Im ersten Bauabschnitt von „The Chameleon“ entstehen 125 Wohnungen (Foto: Bien-Ries AG)

Die auf Wohnimmobilien spezialisierte Bien-Ries AG hat mit den Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt mit 125 Wohnungen des Wohnkonzepts „The Chameleon“ in Frankfurt-Bockenheim begonnen. Auf dem bereits 2016 erworbenen und rund 8.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Ludwig- Landmann-Straße 349-351 werden insgesamt 194 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 12.300 Quadratmetern entstehen.

Von den 125 Wohneinheiten des ersten Bauabschnitts sind bereits rund 80 Prozent verkauft. Ende des Jahres werden die ersten Eigentümer ihr neues Zuhause beziehen können.

„Mit „The Chameleon“ haben wir ein Wohnkonzept für Menschen in Bewegung entworfen, die Arbeit und Freizeit optimal miteinander verknüpfen wollen. Sie finden hier die Nähe zur Innenstadt, zu Kulturangeboten und zur Natur“, erklärt Wolfgang Ries, Vorstand der Bien-Ries AG. „Mit Blick auf die fast komplette Vermarktung des ersten Bauabschnitts haben wir über die im mittleren Preissegment angesiedelten Wohnungen offenbar den Wunsch der Käufer nach bezahlbarem Wohnraum getroffen. Denn der Großteil der dringend benötigten weiteren Wohnungen in Frankfurt fehlt im günstigen und mittelpreisigen Segment.“ Die Vermarktung des zweiten Bauabschnitts mit weiteren 69 Wohnungen beginnt im April 2018.

08.03.2018

Highlight-Artikel-Liste