zurück

Bonava plant Wohnhochhaus mit 21 Etagen

Bonava errichtet über 500 Wohnungen an der Märkischen Allee in Berlin. Geplant ist unter anderem ein Hochhaus mit 21 Etagen , das bis 2023 fertig sein soll.

Entwurf für das Wohnquartier in Marzahn (Foto: Bonava Deutschland GmbH)
Entwurf für das Wohnquartier in Marzahn (Foto: Bonava Deutschland GmbH)

Der Projektentwickler Bonava plant ein neues Wohnquartier in Berlin-Marzahn. Auf einem rund zwei Hektar großen Grundstück an der Märkischen Allee Ecke Wuhletalstraße soll bis Ende 2023 ein Ensemble aus fünf Wohnblöcken sowie einem 21-geschossigem Hochhaus entstehen. Insgesamt sind 579 Miet- und Eigentumswohnungen geplant.

Den Anfang machen 376 Mietwohnungen, die sich auf fünf Mehrfamilienhäuser mit jeweils acht Etagen verteilen werden. Alle Wohnungen erhalten einen Balkon oder eine Terrasse mit kleinem Garten im Erdgeschoss und eignen sich mit eineinhalb bis vier Zimmern für Singles ebenso wie für Paare und Familien. Alle Wohnungen werden mit Fernwärme beheizt.

Im Inneren des geplanten Quartiers erstreckt sich ein Wegenetz begleitet von großzügigen Grünflächen, Spielplätzen und Sitzecken für die Nachbarn. Die Müllentsorgung erfolgt über ein modernes Unterflursystem. Doppelstock-Fahrradgaragen und PKW-Stellplätze sind im Außenbereich der Häuser vorgesehen.

Noch im August werden die ersten Bauvorbereitungsarbeiten an der Wuhletalstraße anlaufen, sodass 2021 die ersten Mieter einziehen können. Im Jahr 2023 soll das gesamte Quartier fertig werden.

Der Berliner Osten ist häufig unterschätzt, wird aber immer beliebter. Marzahn hat den jüngsten Altersdurchschnitt aller Berliner Bezirke, bietet viel Grün und eine schnelle Anbindung in die Innenstadt mit S- und Straßenbahnverbindungen.

Für Bonava ist das Quartier an der Märkischen Allee nur eines von gleich drei großen Bauprojekten im Bezirk. An der Martin-Riesenburger-Straße in Hellersdorf entstehen bis zum Jahresende 137 Mietwohnungen. Die Arbeiten für weitere 325 Eigentumswohnungen an der Weißenhöher Straße in Biesdorf sind bereits weitgehend abgeschlossen. Das deutsch-schwedische Unternehmen ist seit Jahren der aktivste Wohnprojektentwickler in Berlin.

08.08.2019