zurück

Das sind die 10 beliebtesten Städte für Luxusimmobilien

Wo kaufen reiche Deutsche mit Vorliebe ihre Immobilien? Die Liste reicht von Rio bis Dubai und von Ibiza bis New York. In den Top 10 auch drei Vertreter aus dem deutschsprachigen Raum.

Das Château Louis XIV gilt als teuerste Immobilie der Welt: Kaufpreis 275 Millionen Euro (Foto: LuxuryEstate.com)
Das Château Louis XIV gilt als teuerste Immobilie der Welt: Kaufpreis 275 Millionen Euro (Foto: LuxuryEstate.com)

Die meisten Menschen kaufen Immobilen als Altersvorsorge, damit sie später keine Miete zahlen müssen. Die Frage nach dem Immobilienstandort, klärt sich da häufig fast von selbst: Man kauft, wo man bereits wohnt, arbeitet, seine Freunde hat oder sich eine eigene Immobilie überhaupt erst leisten kann.

Ein kleiner Teil der Bevölkerung allerdings, ist so reich, dass er sich seine Immobilien kaufen kann, wo er gerade Lust hat. Der Kaufpreis spielt bei dieser gutbetuchten Klientel eher eine untergeordnete Rolle. Ein Traum für jeden Makler .

Wo würden Sie kaufen, wenn Sie es sich aussuchen könnten? Die Online-Plattform LuxuryEstate.com hat ein Ranking der Top-10-Städte erstellt, in denen Deutsche Luxusimmobilien kaufen möchten.

Besonders angesagt waren 2016 bislang Luxusvillen auf Ibiza. Die Nachfrage stieg um 31 Prozent. New York schafft es bei der Beliebtheit "nur" auf Rang zehn. Das dürfte auch an den saftigen Preisen liegen. Über die sind sich die Deutschen offenbar aber im Klaren, denn sie sind bereit am Big Apple durchschnittlich 26 Millionen Euro zu zahlen.

Von den deutschen Städten haben es München und Berlin in das Ranking der zehn angesagtesten Adressen der Reichen geschafft. Beide Städte verzeichneten die größte Nachfrage nach Luxusimmobilien im ersten Halbjahr 2016.

Die zehn beliebtesten Städte für Luxusimmobilien bei Deutschen sind:

  1. München
  2. Berlin
  3. Wien
  4. Ibiza
  5. Rio de Janeiro
  6. Saint-Tropez
  7. Palma
  8. Dubai
  9. Marbella
  10. New York

08.12.2016