zurück

Deutsche Investment kauft Wohnobjekte in Hamburg

Die Deutsche Investment hat in den Hamburger Stadtteilen Barmbek und Eilbek weitere Liegenschaften mit 244 Wohn- und 24 Gewerbeeinheiten erworben.

Die Deutsche Investment hat in Hamburg weitere Liegenschaften erworben. Die Objekte verfügen über 244 Wohn- und 24 Gewerbeeinheiten, verteilt auf 16.420 Quadratmetern Mietfläche. Die Einheiten sind fast vollständig vermietet. Über die jeweiligen Kaufpreise haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die realisierten Transaktionen erfolgten im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor sowie für ein Sondervermögen, welche die Deutsche Investment im Verbund mit EB Group betreut. Verkäufer waren ein Hamburger Family Office sowie ein Versicherungskonzern. Der Nutzen-/ Lastenwechsel erfolgte gesamtheitlich zum 1. Juli 2020.

Ein Wohnensemble befindet sich im Hamburger Stadtteil Barmbek und wurde 1918 errichtet. Das ehemalige Arbeiterviertel hat sich in den zurückliegenden Jahrzehnten zu einer lebendigen Wohngegend entwickelt, die besonders bei jungen Familien und Studenten beliebt ist. Ein weiteres Wohn- und Geschäftshaus liegt im Stadtteil Eilbek nahe der U-Bahnstation Wartenau . Es wurde um 1954/1961 errichtet.

„Der Investitionsfokus unseres Individualmandats sowie des betreffenden Sondervermögens liegt auf zentralen städtischen Lagen in Berlin und Hamburg“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Investmentmanagement der Deutsche Investment. „Dabei bietet sich aktuell nur sehr selten die Möglichkeit, gut gepflegte Objekte in solch nachgefragten Wohnlagen in Hamburg zu erwerben. Dank dem guten Marktzugang unseres bundesweit agierenden Transaktionsmanagementteams konnten wir diese Investmentchance nutzen und die Liegenschaften für unsere Investoren sichern.“

Deutsche Investment wurde für das Investment in Hamburg-Barmbek beraten durch die Kanzlei Arnecke Sibeth Dabelstein und für das Investment in Hamburg-Eilbek durch GSK Stockmann. Verkäuferseitig waren für das Investment Hamburg-Barmbek die Kanzlei Schlarmann von Geyso sowie als Vermittler Varga Immobilien in den Transaktionsprozess eingebunden, seitens der Verkäufer für das Investment in Hamburg-Eilbek als Vermittler die BNP Paribas Real Estate.

02.07.2020