zurück

Erlangen: Sontowski plant neues Mischquartier

Sontowski & Partner realisiert das gemischt genutzte Quartier „Paul-Carré" in Erlangen. Geplant sind rund 9.500 Quadratmeter Mietfläche für Hotel, Büro und Gastronomie.

Entwurf für das Paul-Carré in Erlangen (Foto: Visualisierung Sontowski & Partner Group/ Urheber: AWorks)
Entwurf für das Paul-Carré in Erlangen (Foto: Visualisierung Sontowski & Partner Group/ Urheber: AWorks)

In unmittelbarer Nähe zum geplanten Siemens Campus in Erlangen entwickelt die S&P Commercial Development GmbH, eine Beteiligung der Sontowski & Partner Group, das gemischt genutzte Quartier Paul-Carré mit insgesamt rund 9.500 Quadratmetern Mietfläche. Auf dem etwa 5.200 Quadratmeter großen Grundstück an der Paul-Gossen-Straße 75 sind das Hotel „Niu Cure“ sowie moderne Büroflächen und Gastronomie geplant. Die S&P Commercial Development investiert etwa 48 Millionen Euro in das Projekt.

„Niu"-Hotel mit 177 Zimmern kommt
Rund 5.665 Quadratmeter wird die Novum Hospitality GmbH für ein Hotel der Marke „Niu“ anmieten. Geplant sind 177 Hotelzimmer, von denen rund ein Drittel für Langzeit-Gäste mit einer Verweildauer von mehreren Tagen bis hin zu Monaten konzipiert ist. Darüber hinaus werden rund 3.400 Quadratmeter Bürofläche und rund 450 Quadratmeter Gastronomiefläche entstehen. Sowohl für die Büro- als auch für die Gastronomiefläche befindet sich die S&P Commercial Development bereits in abschließenden Verhandlungen mit den künftigen Nutzern. In der zugehörigen Tiefgarage sind rund 60 Stellplätze geplant, zudem stehen oberirdisch weitere 90 Stellplätzen für Hotelgäste, Büronutzer und Kunden der Gastronomie zur Verfügung.

Der Baubeginn des Quartiers ist noch im Jahr 2019 geplant. Mitte 2021, und damit kurz nach der geplanten Fertigstellung des ersten Moduls des Siemens Campus, soll das Quartier eröffnet werden.

Das neue Quartier liegt in direkter Nachbarschaft zum geplanten Siemens-Campus, der auf einem 54 Hektar umfassenden Areal auf der gegenüberliegenden Seite der Paul-Gossen-Straße realisiert wird. An dem neuen Standort will Siemens seine Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in Erlangen bündeln.

07.02.2019