zurück

Greenman Investments gewinnt HSH Nordbank als langfristigen Finanzierungspartner

Die HSH Nordbank stellt Greenman Investments einen Kreditrahmen von 173,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Greenman Investments hat die HSH Nordbank als langfristigen Finanzierungspartner gewonnen. Die Bank stellt der irischen Investmentgesellschaft Darlehen im Wert von 153,5 Millionen Euro mit einer Laufzeit von zehn Jahren zur Refinanzierung der Immobilien des Fonds „Greenman Open“ zur Verfügung. Das Fondsportfolio umfasst momentan 18 Einzelhandelsobjekte. Im Jahr 2018 plant Greenman für den Fonds den Erwerb fünf weiterer Objekte mit einem Fremdkapitalanteil von 50 Prozent. Die HSH Nordbank räumt Greenman darüber hinaus eine Kreditlinie in Höhe von 20 Millionen Euro, ebenfalls zur Ankaufsfinanzierung, ein.

Beim Greenman OPEN handelt es sich um einen offenen Fonds nach Luxemburger Recht, der eine Buy-and-Hold-Strategie verfolgt. Er investiert in Hybridcenter, Supermärkte und Fachmarktzentren, die langfristig an bonitätsstarke deutsche Lebensmitteleinzelhändler vermietet sind.

Greenman wurde bei den Verhandlungen von der Beratungsgesellschaft Acxit Capital Partners durch Neil Hennessy unterstützt. Die Berliner Kanzlei Bottermann Khorrami LLP übernahm die rechtliche Beratung. Für die HSH Nordbank war Taylor Wessing juristisch beratend tätig.

20.12.2017