zurück

Investmentmarkt brummt weiter

Deutschlands Immobilieninvestmentmarkt steuert auf ein Rekordergebnis zum Jahresende zu. Die Renditekompression läuft langsam aus. Frankfurt besonders dynamisch.

Der deutsche Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien läuft weiterhin auf Hochtouren. Im dritten Quartal des laufenden Jahres belief sich das Transaktionsvolumen laut Savills auf knapp 15,6 Milliarden Euro. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres wurden damit Gewerbeimmobilien für 42,5 Milliarden Euro gehandelt. Ähnliche Zahlen bei den Mitbewebern: JLL kommt auf 42 Milliarden, CBRE auf. 41,7 Milliarden Euro.

Marcus Lemli, CEO Germany und Head of Investment Europe bei Savills erwartet für das Gesamtjahr mittlerweile 60 Milliarden Euro Umsatzvolumen. Das wäre ein neuer Rekordwert.

Laut Savills lag lediglich bei Logistik-/Industrieimmobilien das Transaktionsvolumen unter dem Vorjahreswert. Büroimmobilien blieben erwartungsgemäß die mit Abstand umsatzstärkste Nutzungsart (40 Prozent Anteil am Gesamtumsatz). Es folgen Handelsimmobilien (23 Prozent, Logistik-/Industrieimmobilien (zwölf Prozent).

Mit einem Umsatzanstieg von 80 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode auf knapp 5,6 Milliarden Euro war Frankfurt gleich in doppelter Hinsicht Spitzenreiter. Den zweithöchsten Umsatzanstieg wies Hamburg auf, den zweithöchsten Umsatz Berlin, das allerdings auch den stärksten Umsatzrückgang verzeichnete (- 32 Prozent). 

Wenn viel Kapital auf einmal investiert werden soll, gibt es zu den Big 7 selten Alternativen. Von den insgesamt 67 Einzeltransaktionen im dreistelligen Millionenbereich im Dreivierteljahreszeitraum entfielen laut JLL 62 auf die Big 7. Betrachtet man die größten Einzeltransaktionen aus dem gesamten Dreivierteljahr, liegt der größte Deal außerhalb der Big 7 mit rund 150 Millionen Euro nur auf Platz 37.

Renditekompression läuft aus
„Bis zum Jahresende dürfte die Renditekompression im Großen und Ganzen auslaufen. Von der Kapitalmarktseite kommen keine Abwärtsimpulse mehr und die Mietwachstumserwartungen, die die Renditen zuletzt noch gedrückt haben, steigen zumindest nicht mehr“, so Matthias Pink, Director und Head of Research Germany bei Savills.

04.10.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren

    Tagesaktuelle News, interessante Grafiken, wichtige Branchentrends, Hilfreiches und Unterhaltsames aus unserem Blog.

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.