zurück

Kapferer: Versorger werden Smart Cities prägen

Arnsberg - Energieversorger treiben die Entwicklung von Smart Cities nach Meinung von BDEW-Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer nicht nur maßgeblich voran. Zugleich "werden sie die zentralen Player der Smart Cities der Zukunft sein"?.

Arnsberg (energate) - Energieversorger werden die "zentralen Player" in den Städten der Zukunft. Diese These vertrat BDEW-Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer auf dem ersten Zukunftskongress der Stadtwerke Arnsberg. Da die Sektoren Mobilität und Wärme immer stärker auf Strom umgestellt werden, profitierten die Versorger sowohl als Stromlieferant als auch als Netzbetreiber. "Das ist ein gewolltes Ergebnis der Energiewende", sagte Kapferer in Arnsberg. Energieversorger wären schlecht beraten, die wachsende Zahl der dezentralen Erzeugung und der Prosumer Wohnungsgesellschaften und Energiegenossenschaften zu überlassen, mahnte er.

Vertrauen und Expertise als Erfolgsfaktoren

Im Stromvertrieb sieht Kapferer die branchenfremde Konkurrenz wie die der Telekom zunehmen - vor allem aus strategischen Gründen. Zum einen ziele dieses Engagement auf den Kundenzugang der Stromversorger ab. Zum anderen auf den Zugriff auf die Datenmengen, die in der neuen, digitalen Energiewelt generiert werden. Doch die Energiebranche verfüge gegenüber Start-ups und auch Großkonzernen aus der IT- oder Kommunikationsbranche über einige Vorteile, etwa die Kundenbindung, das Vertrauen sowie die energiewirtschaftliche Expertise. Vor diesem Hintergrund könnten es sich die Versorger durchaus leisten, etwa auf dem Smart-Home-Markt schon jetzt "in den Angriffsmodus zu schalten". Weiteres Potenzial versprechen in seinen Augen Energieeffizienz-Dienstleistungen und E-Mobilität. "Das sind die Bereiche, in denen sich künftig noch Geld verdienen lässt", so Kapferer. Das große Zukunftspotenzial der E-Mobilität liege dabei auch in bidirektionalen Ladelösungen, zumindest sobald die E-Mobilität eine ausreichende Marktdurchdringung erreicht hat. /pa

In Kooperation mit www.energate-immo.de .

09.03.2018