zurück

Mietverträge werden immer grüner

Laut des Nachhaltigkeitsberichts von Savills IM sind umfassende Emsissionsdaten von herausragender Bedeutung für nachhaltiges Gebäudemanagement.

grüne Mietverträge
Bild: pixelio.de

Die breite Mehrheit der institutionellen Investoren (73 Prozent) erwartet, dass "grüne" Mietvertragsklauseln in der Immobilienbranche noch vor Ende dieses Jahrzehnts als Branchenstandard etabliert sein werden – mehr als ein Drittel (35 Prozent) rechnet sogar bis 2024 damit. Das sind einige der Ergebnisse des jüngsten Nachhaltigkeitsberichts des internationalen Immobilien-Investmentmanagers Savills Investment Management (Savills IM). In diesem Rahmen wurden 111 institutionelle Investoren, die sich mit gewerblichen Immobilien in den Regionen EMEA, Nordamerika und APAC beschäftigen, zwischen dem 24. Juni und dem 26. August 2019 befragt. Für 64 Prozent der befragten institutionellen Investoren spielen ESG-Kriterien bereits heute bei der Auswahl von Investmentmanagern und -gelegenheiten eine wichtige Rolle.

Zwei von drei institutionellen Investoren (67 Prozent) bewerten es als wichtig, dass automatische Zählerablesungen und Sensoren zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden eingesetzt werden. „Auch wenn Corona momentan im Vordergrund steht, ändert dies nichts daran, dass wirksame ESG-Maßnahmen unverändert von zentraler Bedeutung sind. Verantwortungsvoll und nachhaltig investierte Immobilienportfolios sind nicht länger nur ein "nice to have". Von Investment Managern werden zunehmend vollständige Transparenz hinsichtlich ihrer ESG-Ziele sowie konkrete Maßnahmen erwartet, wie positive soziale und ökologische Fortschritte erreicht werden können. Zudem kann ESG nicht mehr getrennt von Investments, Reputation und Geschäftsrisiken betrachtet werden. Vielmehr ist es von zentraler Bedeutung ESG als festen Bestandteil in die Risikomanagement-Richtlinien und -Prozesse zu integrieren. Die Frage nach der kurzfristigen Rentabilität von ESG-Aktivitäten und -Investitionen stellt sich nicht mehr, da mittel- bis langfristig Objekte mit hohen Nebenkosten aufgrund überdurchschnittlicher Energieverbräuche Renditeabschläge und niedrigere Mieten in Kauf nehmen werden müssen.“

Auch immobilienmanager hat das Thema Nachhaltigkeit im Blick. Am 10. November findet das Gipfeltreffen der imfokus-Reihe "Auftrag ESG - nachhaltig planen, bauen und managen" statt. Wollen auch Sie sich zu diesem Thema positionieren? Dann können Sie als Partner dabei sein. Dafür melden Sie sich unter imfokus@immobilienmanager.de


 

28.05.2020