zurück

Mönchengladbach: Catella plant neues Stadtquartier

1.500 Wohnungen und Gewerbeflächen sollen in der City Ost entstehen.

Neues Wohn- und Geschäftsquartier am Mönchengladbacher Hauptbahnhof
Die künftige City Ost in Mönchengladbach. (Bild: Catella)

Mönchengladbachs City Ost nahe am Hauptbahnhof rückt einer Realisierung näher. Catella Real Estate übernimmt die Aufgabe, das 14 Hektar große Areal zu entwickeln. Geplant sind 1.500 neue Wohnungen sowie diverse gewerbliche Nutzungen. Das gesamte Investmentvolumen beläuft sich auf mehr als 500 Millionen Euro. Für dieses Konzept soll nach Beschlussfassung durch den Stadtrat am 15. Februar das Bebauungsplanverfahren starten. Catella verhandelt nun mit der Entwicklungsgesellschaft Mönchengladbach über den Kauf der stadteigenen Grundstücke.

In den nächsten Jahren entsteht im Herzen von Mönchengladbach ein neues urbanes Quartier mit
unterschiedlichen Nutzungen. Neben Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen sowie untergeordneten
Flächen für Dienstleister, sollen vor allem bezahlbare und attraktive Wohnungen für alle Alters- und
Einkommensklassen entstehen. Ein See wird das Herz des Quartiers bilden. Soziale Infrastrukturen, wie zum Beispiel Kindertagesstätten, ergänzen das Angebot. Der Entwickler und Investor Interboden, der ursprünglich als Partner mitmachen wollte, hat sich zurückgezogen.

11.01.2018

Highlight-Artikel-Liste