zurück

Nürnberg: Sontowski & Partner veräußert ehemaliges Dominikanerkloster an privaten Investor

Das Wohnhaus mit 14 Wohnungen konnte bereits vor Fertigstellung an ein Family Office veräußert werden.

Sontowski & Partner entwickelt 14 Wohnungen im denkmalgeschützten Gebäude (Bild: Sontowski & Partner)
Sontowski & Partner entwickelt 14 Wohnungen im denkmalgeschützten Gebäude (Bild: Sontowski & Partner)

Das Objekt befindet sich auf einem 1.200 Quadratmeter großen Grundstück in der Nürnberger Burgstraße 6, in absoluter Top-Lage, zentral in der Nürnberger Altstadt und in unmittelbarer Nähe zur Kaiserburg. Das ehemalige Kloster, dessen Grundsubstanz aus der Epoche der Gotik (1250-1550) stammt, wird derzeit von der S&P Stadtbau GmbH, einer Tochter der Sontowski & Partner Group, zu 14 modernen Wohnungen mit Flächen zwischen 30 und 120 Quadratmetern umgewandelt.

"Das Gebäude wird komplett entkernt, die Fassade aufwendig saniert. Geplant sind 14 moderne Wohnungen, die harmonisch in die historische Substanz integriert werden", erläutert Andreas Zeitler, Geschäftsführer der S&P Stadtbau GmbH.

Das Objekt wurde 2015 von Sontowski & Partner erworben. Es war zuletzt im Eigentum der Kirchenstiftung St. Sebald Nürnberg und wurde für das Dekanat genutzt. Das Dominikaner-kloster selbst wurde um 1240 gegründet und 1543 aufgelöst. In der Folge war es in verschiedenen kirchlichen Nutzungen.

09.08.2018