zurück

OFB startet Revitalisierung für Geschäftshaus "10tral"

Die OFB Projektentwicklung hat in zentraler Frankfurter Innenstadtlage mit dem Umbau eines ehemaligen Geschäftshauses begonnen. Bis zum Ende des Jahres 2022 soll das "10tral" fertiggestellt werden.

10tral-frankfurt
So soll die Immobilie nach dem Umbau aussehen. (Bild: OFB)

Die Planungen des Frankfurter Projektentwicklers sehen ein Gebäude mit rund 5.500 Quadratmetern Brutto-Grundfläche sowie circa 45 PKW- und 15 Fahrradstellplätze in der hauseigenen Tiefgarage vor. In den Obergeschossen sollen exklusive Büroflächen entstehen, im Erdgeschoss sind insbesondere Einzelhandelsflächen geplant. Langjähriger Mieter des Bestandsgebäudes ist das Traditionsunternehmen Papier Kraemer. Dieses Schreibwarengeschäft wird auch während der Umbauarbeiten geöffnet und langfristig als Mieter erhalten bleiben.

Im Zuge der Revitalisierung führt die OFB eine vollständige Kernsanierung des Gebäudebestands durch. Dabei wird unter anderem eine energieeffiziente Fassade angebracht. Des Weiteren soll das Objekt für mehr Tagesslicht einen verglasten Lichthof vom ersten bis zum fünften Obergeschoss erhalten. Der Entwurf stammt aus der Feder des Architekturbüros Holger Meyer. Nach Abschluss der Revitalisierung soll das Gebäude den Nachhaltigkeitsstandard DGNB-Gold (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) erfüllen.

Klaus Kirchberger, Vorsitzender der Geschäftsführung der OFB, erklärt: „Mit unserem Projekt '10tral' hauchen wir einem in die Jahre gekommenen Bestandsgebäude in bester Lage neues Leben ein. Der Standort ist ideal für Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter zeitgemäße und optimal belichtete Büroräume im Herzen Frankfurts suchen. Das Umfeld der Innenstadt und die hervorragende Verkehrsanbindung machen das '10tral' für unsere künftigen Mieter sicher auch zu einem Wettbewerbsvorteil bei der Mitarbeitersuche.“

Colliers International Deutschland hat für die Vermietung der Immobilie einen Alleinvermarktungsauftrag erhalten.

18.01.2021