zurück

Principal verkauft drei Hotels

Principal Real Estate Europe verkauft drei Hotels für den Spezialfonds Principal Hotel Immobilien. Zum Paket gehört auch ein deutsches Hotel.

Das INK Hotel MGallery by Sofitel in Amsterdam (Foto: Principal Real Estate)
Das INK Hotel MGallery by Sofitel in Amsterdam (Foto: Principal Real Estate)

Principal Real Estate Europe hat sich von drei Hotels getrennt, darunter zwei Hotels in Amsterdam und Nürnberg. Der Verkaufspreis für das Paket lag bei 122,5 Millionen Euro. Die Hotelimmobilien gehörten zum ersten Hotel-Fonds des Unternehmens, dem Principal Hotel Immobilien Spezialfonds.

Diese Hotels hat Principal verkauft
Das INK Hotel MGallery by Sofitel in Amsterdam, welches im Jahr 2012 in einer Sale-and-Leaseback Transaktion mit Accor angekauft worden war, wurde an einen von Amundi Immobilier verwalteten Fonds für über 60 Millionen Euro verkauft. Das 4-Sterne-Hotel mit 148 Zimmern, einer Bar und einem Restaurant sowie einem Konferenzraum und einem Fitness Center befindet sich im Herzen von Amsterdam und wurde 2015 durch Principal Real Estate Europe renoviert. Seit der Renovierung hat das Hotel mehrere Design-Auszeichnungen erhalten, darunter „Luxury Boutique Hotel 2017“ und „Luxury Design Boutique Hotel 2017“.

Das Park Inn Hotel in Nürnberg, welches ebenfalls im Jahr 2012 von Principal Real Estate Europe erworben und 2015/16 renoviert wurde, bietet seinen Gästen 148 Zimmer, sieben Konferenzräume, ein Fitness Center und einen Spa. Das Hotel wurde für 23,5 Millionen Euro (24,3 Millionen Euro inklusive der Grunderwerbssteuer) an die SCPI Atream Hotels, welche durch Atream verwaltet wird, verkauft.

Seit dem ersten Closing im Jahr 2012 ist der Fonds seiner Core/Core+-Strategie gefolgt. Im siebten Jahr seiner Laufzeit erfolgen nun selektive Verkäufe. 2012 erzielte der Fonds einen IRR von über 15 Prozent p. a.

08.02.2019