zurück

Redevco steigt mit halber Milliarde Euro in Wohnimmobilien ein

Das Unternehmen investiert 500 Millionen Euro und legt damit einen Wohnimmobilienfonds auf.

Der europaweit tätige Immobilien-Investment-Manager Redevco steigt in den Wohnungsmarkt ein. Das Unternehmen investiert 500 Millionen Euro und legt damit einen Wohnimmobilienfonds auf. Redevco verwaltet derzeit ein Portfolio im Gesamtwert von rund 7,4 Milliarden Euro, das hauptsächlich aus Einzelhandelsobjekten besteht. Zielmärkte für das neue Investitionssegment sind zunächst die Niederlande und Deutschland; Spanien und Großbritannien sollen folgen. Der erste Deal des Fonds wurde bereits mit dem Erwerb von Bauland im Großraum Amsterdam abgeschlossen. Zusammen mit dem niederländischen Projektentwickler AM Real Estate Development plant Redevco bis 2022 dort den Bau von rund 300 Mietwohnungen.

Der von Redevco gemanagte paneuropäische Wohnimmobilienfonds wird sowohl in bestehende Assets als auch in Projektentwicklungen jeweils für das mittlere Mietpreissegment investieren. Geplant sind der Erwerb von rund 2.500 Einheiten sowie die Entwicklung von etwa 1.000 Wohnungen innerhalb der nächsten fünf Jahre. Zu den wichtigsten Auswahlkriterien zählen dabei Qualität und Nachhaltigkeit.

Ergänzend zum Auf- und Ausbau der Fachkompetenz der lokalen Teams in ganz Europa hat Redevco ein engagiertes Fondsmanagement-Team zusammengestellt, das von Manolito van Ardenne, Managing Director Fund Management, sowie Hans Touw, der als Managing Director Residential neu in das Unternehmen kam, geleitet wird. Sowohl van Ardenne als auch Touw sind Mitglied im Investitionsausschuss von Redevco. Darüber hinaus wird Patrick Brenninkmeijer zukünftig als Portfolio Director Residential in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Teams für die Akquise und Realisierung hochwertiger Produkte in den Schlüsselmärkten verantwortlich zeichnen.

04.12.2018