zurück

Sabine Eckhardt wird CEO Central Europe von JLL

Vermarktungs-Expertin übernimmt erweiterten Chefposten im internationalen Immobilienkonzern.

Sabine Eckhardt (Bildquelle: JLL, Urheber: Sabine Eckhardt)
Sabine Eckhardt (Bildquelle: JLL, Urheber: Sabine Eckhardt)

JLL beruft Sabine Eckhardt, 47, mit Wirkung zum 1. Mai 2020 zur CEO Central Europe. In der neu geschaffenen Position, die die vollumfängliche Verantwortung für Deutschland und Zentraleuropa umfasst, wird sich Eckhardt mit Sitz in Frankfurt um das weitere Wachstum und die digitale Transformation des internationalen Immobilienkonzerns kümmern. Eckhardt wird Mitglied im EMEA Strategy Board von JLL.

Eckhardt kommt von dem europäischen Medienkonzern ProSiebenSat.1 Media SE, wo sie bis April 2019 als Executive Board Member die Bereiche Vertrieb & Marketing verantwortete. Diese Rolle umfasste Werbetechnologien sowie Seven Ventures und den ProSieben Inkubator, über den sich die ProSiebenSat.1 an aufstrebenden Start-ups und erfolgreichen Digitalunternehmen beteiligt. Vor ihrer Berufung in den Vorstand war die gebürtige Bremerin 13 Jahre lang als Geschäftsführerin in verschiedenen Bereichen des Medienkonzerns unter anderem für den Vertrieb von TV und digitalen Werbeflächen, das Neukundengeschäft, das Merchandising und das Musikgeschäft verantwortlich. Davor sammelte sie Sales-, Marketing- und Führungserfahrung bei Mattel, EM.TV und Digital Publishing.

Die studierte Germanistin und Philosophin gilt als ausgewiesene Vertriebs- und Marketingspezialistin. Sabine Eckhardt bringt viel Erfahrung mit aus Branchen, die sich bereits frühzeitig einer digitalen Transformation unterziehen mussten, wie etwa die Medienbranche oder die der schnell drehenden Konsumgüter (FMCG). Im Zuge dieser Change Prozesse hat sich Eckhardt intensiv mit den Themen Innovation, technologisch gestützte Vertriebslösungen und Leadership auseinandergesetzt und verfügt über langjährige Erfahrung in B2B und B2C-Geschäftsmodellen.

20.01.2020