zurück

UBS sieht in München höchstes Blasenrisiko

Die UBS hat das Risiko für eine Immobilienblase an weltweiten Standorten untersucht. Ergebnis: Innerhalb der EU ist das Risiko in München am höchsten.

Laut UBS herrscht an einigen Standorten erhöhte Blasengefahr (Foto: Vitaliy Paykov/unsplash.com)
Laut UBS herrscht an einigen Standorten erhöhte Blasengefahr (Foto: Vitaliy Paykov/unsplash.com)

Die Schweizer Großbank UBS hat weltweit 20 Immobilienmärkte nach der Gefahr einer lokalen Blasenbildung untersucht. Für die bayerische Landeshauptstadt München schätzt sie das Risiko besonders hoch ein und unterlegt das mit Zahlen: Gemessen am Jahresgehalt eines Facharbeiters kostet einen 60 Quadratmeter große Wohnung in München derzeit acht Jahresgehälter. Noch vor zehn Jahren waren es lediglich vier Jahresgehälter, so die UBS. Allein im vergangenen Jahr seien Kaufpreise und Mieten um neun Prozent gestiegen. „Die Erschwinglichkeit verschlechtert sich“, urteilen die Experten. 

Höher sei das Blasenrisiko laut dem Global Real Estate Bubble Index weltweit lediglich in Hongkong. Auch Toronto, Vancouver, Amsterdam und London sieht die UBS als gefährlich an. Neben München wurde Frankfurt als zweiter deutscher Standort unter die Lupe genommen. Und hier ist der Preisanstieg auf Jahressicht größer als in jeder anderen untersuchten Stadt: ein Plus von 15 Prozent. Eine Eigentumswohnung kostet am Main im Schnitt 5.300 Euro pro Quadratmeter – knapp 2000 Euro weniger als in München.

UBS misst das Risiko einer Preisblase an fünf Kriterien:

  • Preis-Einkommens-Verhältnis
  • das Preis-Miet-Verhältnis
  • Veränderungen im Verhältnis von Hypotheken zum Bruttoinlandsprodukt (BIP)
  • Veränderungen in der Bautätigkeit gemessen am BIP
  • Stadt-Land-Preisindikator

Weltweit ist die Blasengefahr laut UBS in Hongkong am höchsten. Hier kostet eine Wohnung den Facharbeiter 15 komplette Jahresgehälter.

Auch die Bundesbank hatte bereits vor Preisübertreibungen gewarnt.

28.09.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren

    Tagesaktuelle News, interessante Grafiken, wichtige Branchentrends, Hilfreiches und Unterhaltsames aus unserem Blog.

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.