zurück

Vom Labor ins Quartier

Produkte für nachhaltigere und bessere Mobilitätsangebote gibt es bereits – was häufig fehlt ist eine sinnvolle Kombination. Ein Münchener Projektentwickler möchte das ändern.

Das Projektentwicklungs- und Investment-Unternehmen CV Real Estate AG aus München hat eine eigene Gesellschaft für Mobilitätskonzepte gegründet. Im CV Innovation Lab sollen eigens zu diesem Zweck eingestellte Experten Mobilitäts-Lösungen für Quartiersentwicklungen erarbeiten. „Die Kommunen stoßen häufig an ihre Grenzen, wenn es darum geht die nötige Verkehrsinfrastruktur für neue Quartiere und Stadtteile rechtzeitig umzusetzen. Verzögerungen von fünf oder sechs Jahren zum Beispiel bei Planung und Realisierung einer Tramlinie sind keine Seltenheit“, weiß Christian Vogrincic, CEO von CV Real Estate zu berichten. Das kann schnell zum echten Standort-Problem im Wettbewerb um Unternehmensansiedlungen werden. „Wir müssen aufpassen, dass wir wettbewerbsfähig bleiben in Deutschland. Gerade bei Großkonzernen konkurrieren unsere Städte mit Metropolen auf der ganzen Welt“, so seine Befürchtung. Für sein eigenes Unternehmen seien die Mobilitätskonzepte eine logische Erweiterung des Leistungsspektrums und auf Sicht ein zusätzliches Geschäftsfeld. Deshalb will er weitere Experten einstellen, die nicht aus der Immobilienwirtschaft stammen.

Ein gutes Mobilitätskonzept müsse schnell, günstig und vor allen Dingen attraktiv für die Nutzer sein. „Es gibt auf diesem Feld schon viele Systeme und Einzellösungen, die aber zu selten miteinander vernetzt sind“, findet Vogrincic. E-Scooter oder Leihfahrräder etwa würden nur dann von den Bewohnern genutzt, wenn sie damit in zumutbarer Entfernung Angebote des ÖPNV erreichen könnten. Deshalb plädiert er für Mobilitäts-Hubs, an denen die Nutzer für die „letzte Meile“ auf die genannten Lösungen umsteigen könnten. „Betreiben könnte man diese Hubs in Public-Private-Partnerships.“ Für seine Mobilitätslösungen spricht Vogrincic auch mit Eigentümern benachbarter Projekte und Immobilien und stößt dabei „auf große Begeisterung“. Erste Ergebnisse des CV Innovation Lab sollen bei einem neuen Büroquartier im Münchener Osten zu sehen sein, das CV Real Estate derzeit entwickelt.

Neben dem Bereich Mobility, der alle Aktivitäten rund um Infrastruktur und Mobilität einschließt, gehören noch zwei weitere Säulen zu der neuen Gesellschaft: Mit dem CV Innovation Space entsteht im Münchener Osten ein neuer Start-Up Hub, der bezahlbare Büroflächen für junge Gründer bietet. In der Sparte „Invest“ bündelt die CV Real Estate AG ihre Beteiligungen an jungen, innovativen Unternehmen aus der Immobilienbranche und immobilienrelevanten Bereichen.

07.02.2020