zurück

Wald und Sonne statt Gleichschritt in Aachen

Die Landmarken-Tochter Camp Hitfeld hat ein ehemaliges Kasernengelände erworben.

Die Grundbesitz Camp Hitfeld Eco Live GmbH, eine Tochtergesellschaft des Aachener Projektentwicklers Landmarken AG, hat das Gelände der ehemaligen belgischen Kaserne Camp Hitfeld erworben. Die rund 377.000 Quadratmeter große Fläche in Aachens Süden wurde von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) veräußert.

Das Gelände war bereits 1992 von den belgischen Truppen aufgegeben worden und liegt seitdem brach. Es gibt noch keine konkreten Pläne für die künftige Nutzung. Im aktuellen Aufstellungsbeschluss der Stadt Aachen ist für den westlichen Teil eine Arrondierung des angrenzenden Augustinerwaldes angedacht, im östlichen Teil könnten die Voraussetzungen zur Errichtung einer Photovoltaikanlage geschaffen werden. Die technische Umsetzung dieser Option wird zurzeit vom neuen Eigentümer geprüft.

11.01.2018